Achim Pfuderer

Zwei Jugendspieler schafften in der Regionalligazeit den Sprung in die erste Mannschaft: Zoltan Sebescen und eben Achim Pfuderer. Zu seinem Pflichtspieldebüt kam er von heute auf morgen: Viele Verletzte, also wurde "Pfudi" von Trainer Wolfgang Wolf ins heiße Wasser geworfen. Und das sprichwörtlich, denn das Spiel fand in Darmstadt statt, ein heißes Pflaster. Die Kickers gewannen dort nicht nur 3:0 sondern auch einen neuen Abwehrspieler. "Pfudi" kam zu weiteren spärlichen Einsätzen, immer solide. Doch Wolf gab vorerst noch den alten Kämpen Jochen Novodomsky, Dirk Wüllbier und Ralf Strogies den Vorzug. Das Verletzungspech der Saison 1996/97 stellte sich dann als Glücksfall für die Kickers heraus. Trainer Wolfgang Wolf musste notgedrungen auf die Jugend setzen. Und diese spielten unbekümmert drauf los: Pfuderer wurde auf anhieb Stammspieler, aber auch Niko Chatzis und Zoltan Sebescen sind bekanntlich Produkte der Seuchensaison 1996/97. Manche Trainer müssen eben zu ihrem Glück gezwungen werden. Und schon kamen dann die erste Vergleiche mit dem Ex-Blauen Guido Buchwald auf.
War Achim anfangs voll und ganz auf die Defensive aus- gerichtet und mit einer sagenhaften Zweikampfbilanz aus- gestattet, so änderte sich das allerdings mit den Jahren. Pfudi machte mehr für den Spielaufbau, das rächte sich zwar in seiner Zweikampfbilanz, er war nicht mehr so solide wie früher. Dafür erzielte er aber plötzlich Tore. In seiner letzten Saison 4 Stück, insgesamt sechs Stück. Ein weiteres Eigengewächs das sich auf den Weg in die Bundesliga machen sollte. Dachten zumindest einige. Bei 1860 München konnte er sich allerdings nicht durchsetzen, er spielte schließlich in der Regionalliga in Elversberg, Darmstadt und für den SC Pfullendorf. Seine sportliche Laufbahn beendete er 2009 beim VfB Friedrichshafen.
Position: Abwehr
Geburtstag: 29.11.1975
Geburtsort: Waiblingen
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,88m
Gewicht: 76kg
Werdegang:
SV Poppenweiler Jugend
VfB Stuttgart Jugend
1990-1994 Stuttgarter Kickers Jugend
1994/95 Stuttgarter Kickers 6/0 (Regionalliga Süd)
1994/95 Stuttgarter Kickers 3/0 (Deutsche Amateurmeisterschaft)
1994/95 Stuttgarter Kickers II 18/1 (Landesliga)
1995/96 Stuttgarter Kickers 7/0 (Regionalliga Süd)
1995/96 Stuttgarter Kickers II 16/0 (Landesliga Württemberg)
1996/97 Stuttgarter Kickers 27/0 (2. Bundesliga)
1996/97 Stuttgarter Kickers 1/0 (DFB-Pokal)
1997/98 Stuttgarter Kickers 31/1 (2. Bundesliga)
1997/98 Stuttgarter Kickers 2/0 (DFB-Pokal)
1998/99 Stuttgarter Kickers 33/1 (2. Bundesliga)
1998/99 Stuttgarter Kickers 2/0 (DFB-Pokal)
1999/2000 Stuttgarter Kickers 28/4 (2. Bundesliga)
1999/2000 Stuttgarter Kickers 5/0 (DFB-Pokal)

2000/01 TSV 1860 München 9/0 (Bundesliga)
2001/02 TSV 1860 München 16/0 (Bundesliga)
2002/03 TSV 1860 München 4/0 (Bundesliga)
2002/03 TSV 1860 München II 6/1 (Bayernliga)
2003/04 1. FC Union Berlin 16/0 (2. Bundesliga)
2004/05 SV 07 Elversberg 21/0 (Regionalliga Süd)
2005/06 SV 07 Elversberg 33/6 (Regionalliga Süd)
2006/07 SV Darmstadt 98 17/1 (Regionalliga Süd)
2007/08 SC Pfullendorf 10/0 (Regionalliga Süd)
2008/09 VfB Friedrichshafen 21/3 (Verbandsliga Württemberg)
Karriereende
Werdegang als Trainer:
??.??.2009 - ??.02.2010 Teammanager VfB Friedrichshafen
01.07.2010 - 30.06.2012 Trainer SV Oberzell
Seit 30.12.2012 Trainer SV Oberzell
Spiele:
Kickers: 132 Spiele, 6 Tore 1
Kickers II: 34 Spiele, 1 Tor
Bundesliga: 29 Spiele, 0 Tore
2. Bundesliga: 135 Spiele, 6 Tore
Regionalliga (3. Liga): 94 Spiele, 7 Tore
Oberliga (4. Liga): 6 Spiele, ein Tor
Erstes Kickersspiel: 28.04.1995 SV Darmstadt 98 (A, 3:0)
Letztes Kickersspiel: 26.05.2000 Karlsruher SC (A, 1:1)
Notenschnitt:
1996/97: 3,07 (23 Spiele)
1997/98: 3,34 (31 Spiele)
1998/99: 3,47 (33 Spiele)
1999/2000: 3,48 (27 Spiele)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele