Eugen Kipp senior †

Position: Halblinks
Geburtstag: 26.02.1885
Geburtsort: Stuttgart-Heslach
Todestag: 10.11.1931
Sterbeort: Stuttgart
Nationalität: Deutschland
Werdegang:
1901-1905 FC Karlsvorstadt
1905-1912 Sportfreunde Stuttgart
1912/13 Stuttgarter Kickers
1913/14 Stuttgarter Kickers
1914/15 Stuttgarter Kickers
Träger der Ehrennadel des Deutschen Fußball-Bundes
Träger der Ehrennadel des Süddeutschen Fußball-Bundes
Sommer 1915 Einberufungsbefehl
Im Oktober 1915 bei Ypern/Belgien schwer verwundet, daraufhin musste sein rechtes Bein oberhalb des Knies amputiert werden. Außerdem erlitt er durch Bajonettstiche in Kiefer und Schulter weitere Verletzungen. An diesen Spätfolgen starb er schließlich später. Zu Lebzeiten wurden er vom Reichsbund für Leibesübungen als einziger neben Adolf Jäger mit der höchsten Auszeichnung, der Adler-Plakette, geehrt.
Länderspiele:
18 A, 10 Tore für Deutschland (1908 bis 1913)
Olympiateilnahme 1912 in Kopenhagen, Kronprinzenpokalsieger 1910
Links:
Nachruf zum Tod des Fußballpioniers Eugen Kipp, aus Fußball Nr. 45 vom 10.11.1931 (4481kb) [1]